Sichtbare und gelebte Qualität in Bayern

Unsere Kliniken für Orthopädie & Psychosomatik

Krankheitsbilder in der Psychosomatik

Psychosomatische Krankheitsbilder im Fachkrankenhaus

Als Akutklinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie bieten wir ein umfangreiches, an den Bedürfnissen psychosomatisch erkrankter Menschen orientiertes Behandlungsspektrum. Im Fokus der multimodalen Therapien, die in erster Linie eine psychophysische Stabilisierung herbeiführen wollen, stehen mittelgradige depressive Störungen/Depressionen (Formenkreis der Affektiven Störungen), Angststörungen (Phobien, Panikstörung, generalisierte Angststörung) und Zwangsstörungen.

Nach einschneidenden Lebensveränderungen oder traumatischen Erfahrungen (bei oder nach möglichem Auftreten akuter Krisen/Belastungsreaktionen) entwickeln Menschen manchmal auch Symptome einer Posttraumatischen Belastungsstörung, welchen wir im Rahmen des Aufenthaltes ebenfalls begegnen wollen.

Psychosomatische Erkrankungen sind breit gefächert und erfordern eine differenzierte Betrachtung im Hinblick auf Somatisierungsstörung, somatoforme autonome Funktionsstörungen, anhaltende somatoforme Schmerzstörungen – mit oder ohne krankhaften organischen Befund – und auch dissoziative Störungen. Behandlung von Persönlichkeitsstörungen (z. B. Borderline-Störungen) sind ebenfalls im Therapieumfang enthalten.

  • mittelschwere depressive Störungen
  • posttraumatische Belastungsstörungen
  • Angststörungen
  • akute Krisen- und Anpassungsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen (z. B. Borderlinestörungen)
  • akute psychosomatische Krisen und chronische Störungen, welche mit körperlichen Beeinträchtigungen einhergehen (mit und ohne krankhaften Organbefund)
  • somatoforme Störung (z. B. anhaltende, somatoforme Schmerzstörungen)

Kontraindikationen

Eine Behandlung in der Akutklinik ist nicht möglich, wenn Patienten von akuter Suizidalität, einer akuten Psychose oder einer hirnorganischen Störung betroffen sind. Bei Suchterkrankungen ist eine Aufnahme nur nach einer qualifizierten Entzugsbehandlung und nach Absprache mit unseren behandelnden Ärzten möglich.