Golf in der Reha

„Behalten Sie Ihr Ziel fest im Blick!“ Der Golfsport kann den Zugang zu den eigenen Ressourcen stärken und bei dem Aufbau neuer Ressourcen helfen: Golf trainiert den Körper und den Geist Golf stärkt das Gemeinschaftsgefühl und hilft bei dem Aufbau sozialer Kontakte Golf fördert die Entspannung Golf trainiert kognitive Fähigkeiten Golf formt den Charakter Golf
Mehr erfahren

Emotionen des Gegenübers verändern den Geruchssinn

Die Macht der Emotionen Derselbe Geruch riecht immer anders. Denn der emotionale Gesichts­ausdruck anderer Menschen beeinflusst, wie wir selbst einen Duft empfinden. Grund­lage für diesen Effekt den die Emotionen auslösen scheint die Aktivität eines Hirnbereiches zu sein, der für das Riechen zuständig ist und schon vor der Wahrnehmung eines Geruches aktiv wird. Das berichten Neuropsychologen
Mehr erfahren

Golfen in Bad Griesbach während der Reha

Golfen in Bad Griesbach Bad Griesbach im Rottal ist neben seinen Bädern ebenso bekannt für die Möglichkeit in wunderschöner Landschaft Golf zu spielen. Somit finden Sie hier das größte zusammenhängende Golf Ressort Europas und die größte Golfschule der Welt. Das hat auch die Fachklinik St. Lukas begeistert und erweitert deswegen nun ihr Angebot in der
Mehr erfahren

Psychische Erkrankungen bei Arbeitslosigkeit

Psychische Erkrankungen bei Arbeitslosigkeit müssen besser bekämpft werden München – Psychische Erkrankungen erhöhen das Risiko eines Arbeitsplatzverlustes/Arbeitslosigkeit, doch auch der umgekehrte Fall ist keine Seltenheit. Die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) empfiehlt daher eine engere Zusammen­arbeit von Arbeitsmedizinern, Psychotherapeuten und der Bundesagentur für Arbeit. „Durch die Arbeitslosigkeit können sich psychische Beschwerden verstärken oder
Mehr erfahren

8 Gründe für eine psychosomatische Reha

8 Argumente für eine psychosomatische Reha in Bad Griesbach Was wird bei meiner Reha-Behandlung mit mir in der Fachklinik St. Lukas gemacht? Sie sollten sich darauf einstellen, dass Sie sehr viel körperlich Aktiv, bei Ihrer Reha- Behandlung, seien werden. Es finden täglich Sportaktivitäten wie zum Beispiel Life Kinetik, Wassergymnastik, Tanztherapie und Frühaktivierung statt. Diese finden
Mehr erfahren

Weltgesundheitstag will Vorurteile und Ängste gegenüber Depressionen abbauen

Weltgesundheitstag will Vorurteile und Ängste gegenüber Depressionen abbauen Um besser über die Krankheit Depressionen aufzuklären, steht der diesjährige Weltgesundheitstag ganz im Thema Depressionen. In Deutschland erkranken mehr als 5,3 Millionen Menschen jährlich an einer behandlungsbedürftigen Depression. Die Betroffenen sollen wissen, dass sie nicht alleine gelassen werden und es wirksame Behandlungen sowie Hilfsangebote gibt. Auch die
Mehr erfahren

Frühgeborene: Erhöhtes Risiko für Angststörungen und Depressionen widerlegt

Angststörungen und Depressionen Bochum – Kinder, die sehr früh oder mit einem niedrigen Geburtsgewicht geboren werden, leiden nicht grundsätzlich häufiger an Angststörungen und affektiven Störungen als reif geborene Kinder. Zu diesem Schluss kommen Forscher in einer Bayerischen Längsschnittstudie im Journal of Child Psychology and Psychiatry (2017; doi: 10.1111/jcpp.12787). Sie widerlegen damit Annahmen aus früheren Studien,
Mehr erfahren

Sofortaufnahme möglich

Klinik hat wegen hoher Nachfrage nach schneller Hilfe bei akuten psychosomatischen Erkrankungen Krankenhausbetten aufgestockt Mit dieser Aufstockung macht die Fachklinik St. Lukas Sofortaufnahmen möglich. Bei folgenden Indikationen können sich Behandlungsbedürftige direkt an unsere Klinik wenden bzw. sich von ihrem behandelnden Arzt an uns überweisen lassen: Fachärzte ICD 10 Diagnosen

Neue Patientenbeauftragte

Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach zur neuen Patientenbeauftragten und Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung berufen Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung die Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach in das Amt der Patientenbeauftragten und Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung berufen. Sie übernimmt das Amt von Karl-Josef Laumann, der in Nordrhein-Westfalen zum Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales ernannt worden ist. Die
Mehr erfahren

Leistungsbewilligungen und –ablehnungen durch Krankenkassen

Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Patientenbeauftragter und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, hat heute in Berlin die von ihm in Auftrag gegebene Studie „Leistungsbewilligungen und –ablehnungen durch Krankenkassen“ des IGES Instituts vorgestellt. Die Studie zeigt insbesondere, dass es bei der Bewilligung und Ablehnung von Leistungsanträgen teils erhebliche Unterschiede gibt. Vorallem zwischen den verschiedenen Leistungsbereichen und den unterschiedlichen gesetzlichen Krankenkassen.
Mehr erfahren